Anwalt für Verkehrsrecht

Schadensregulierung

Als Geschädigter eines unverschuldeten Verkehrsunfalls können Sie den gesamten Schaden auf Kosten des Unfallverursachers durch einen von Ihnen persönlich beauftragten Rechtsanwalt regulieren lassen. Die Kosten hierfür muss in der Regel der Unfallverursacher tragen.

Wir unterstützen Sie gerne bei:

  • Klärung der Haftungsfragen
  • Schadenregulierung von Sach- und Personenschäden (Schmerzensgeld)
  • Wertminderung
  • Nutzungsausfall, Mietwagen
  • Sachverständigengutachten

Wir vertreten zudem Versicherungsgesellschaften bei der Abwehr und Versicherte bei der Geltendmachung von Ansprüchen aus dem Versicherungsverhältnis nach Unfällen.

Mit den Fragen des Verkehrsrechts werden die Betroffenen meistens unfreiwillig konfrontiert. Die Unaufmerksamkeit eines Verkehrsteilnehmers oder die bewusste Verletzung der Straßenverkehrsordnung führen zu ungezählten Unfällen und den damit einhergehenden Haftungsfragen. Reguliert wird der Unfallschaden in aller Regel von einer Haftpflichtversicherung, die im Gegensatz zum Geschädigten tagtäglich eine Vielzahl von Verkehrsunfällen abwickelt. Um dieses strukturelle Ungleichgewicht auszugleichen, hat jeder unverschuldet Geschädigte einen Anspruch, den Unfall - auch bei klarer Rechtslage - durch einen persönlich beauftragten Rechtsanwalt regulieren zu lassen.
Rechtliche Auseinandersetzungen ergeben sich nach Verkehrsunfällen häufig mit der gegnerischen Versicherung, die nicht oder nicht in voller Höhe erstatten will oder mit der eigenen Kfz-Kaskoversicherung. Sie können sich auch nach einem Fahrrad- oder sonstigen Unfall, beispielsweise als Fußgänger, mit der eigenen privaten Haftpflichtversicherung des Schädigers entwickeln.

So ergeben sich bereits dabei Probleme, dass unmittelbar nach einem Verkehrsunfall der Schaden geschätzt werden muss. Den meisten Unfallbeteiligten ist jedoch unbekannt, dass z.B. ein Sachverständigengutachten erst ab einer gewissen Schadenshöhe erstattet wird. Die Bagatellgrenze ist bei einer Schadenshöhe von 750,00 € erreicht, dann werden auch die Kosten eines Sachverständigengutachtens ersetzt. Ist der Schaden jedoch geringer, muss ein Kostenvoranschlag eingeholt werden.

Der Unfallgeschädigte muss sich bei einem Kfz-Unfall zudem entscheiden, ob er einen Mietwagen ersetzt bekommen möchte oder stattdessen den sogenannten Nutzungsausfall beansprucht.
Dass man sein Fahrzeug nicht reparieren lassen muss oder es selbst Instandsetzen kann, ist oftmals bekannt. In einem solchen Fall wird allerdings die Mehrwertsteuer nicht ersetzt.
Wir beraten Sie gerne umfassend zu Ihren Möglichkeiten und greifen hierfür auf die von uns in zahlreichen Verfahren gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen zurück.

Auch für die Frage eines wirtschaftlichen Totalschadens des verunfallten Kfz und dessen Behandlung sollten Sie auf unsere Expertise zurückgreifen. Gleiches gilt für die Höhe der klassischen Schmerzensgeldansprüche gegen den Schädiger. Die gegnerischen Versicherungen versuchen hier gerne, einen niedrigeren Betrag zu zahlen, als er dem Verunfallten nach den Vorgaben der Rechtsprechung tatsächlich zustehen würde.

Wir empfehlen frühe Einholung von anwaltlichem Rat, wenn eine Auseinandersetzung mit der gegnerischen Versicherung oder zwischen Versicherung und Versichertem droht – gerade auch bei scheinbar eindeutiger Rechtslage.
Allzu gerne wird versucht, den Verunfallten oder Versicherungsnehmer mit der Zahlung eines Teilbetrages seiner Ansprüche abzufinden und damit Versicherungsleistungen für weitere Schäden - bevorzugt unkalkulierbare und teure Spätschäden - auszuschließen. Bevor Sie eine Abfindungserklärung unterzeichnen, sollten Sie sich beraten lassen und nach der Leistung von Teilzahlungen auf Schmerzensgeld immer überprüfen lassen, ob der Betrag den Vorgaben der Rechtsprechung entspricht.

Unsere Anwältin für die Schadensregulierung: Francesca Moog

  • Büro Darmstadt:
    0 61 51 - 9 94 00
    Büro Eberstadt:
    0 61 51 - 62 76 666

  • 64283 Darmstadt
    Schleiermacherstraße 21
    64297 Darmstadt-Eberstadt
    Heidelberger Landstr. 202

  • E-Mail-Darmstadt

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!